Der interaktive Rundgang über das komplette Ausstellungsgelände der KWF-Tagung 2020

Wir haben den rund 5,5 km langen Rundweg als hochauflösenden 360° Video gefilmt, so dass Sie sich auch von zu Hause aus jederzeit einen Eindruck vom Ausstellungsgelände der kommenden KWF-Tagung verschaffen können.

Bitte beachten: In jedem Clip können Sie, je nach verwendetem Videoplayer, mittels Maus und/oder Tastatur den Blickwinkel jederzeit anpassen (rechts, links, oben und unten). Mit dem Scrollrad der Maus können Sie zudem heraus- oder hineinzoomen. Gerade ein leichtes Herauszoomen verbessert die Videoqualität enorm. Das funktioniert auch bei pausiertem Clip, so dass Sie sich spannende Abschnitte in Ruhe und aus vielen verschiedenen Blickwinkeln anschauen können. In die Clips werden dabei auch Zusatzinformationen (z.B. GPS-Koordinate, Höhe und Kartenausschnitt) eingeblendet, die eine Grundorientierung erlauben. Sollten Sie sich für einen bestimmten Abschnitt auf dem Rundweg interessieren, machen Sie einfach einen Screenshot vom Video und teilen uns zudem noch die angezeigten Koordinaten per E-Mail mit.

Ebenfalls wichtig: Um die Downloadzeiten trotz UHD 360° Video im Rahmen zu halten, wurde der ca. 5,5 km lange Rundweg in mehrere Abschnitte unterteilt und für jeden Abschnitt ein eigener Clip erstellt. Auf der nachfolgenden interaktiven Karte können die Clips direkt angeklickt werden. Unter der Karte finden Sie die Clips in einer chronologischen Reihenfolge untereinander angeordnet.

 

Einleitungsvideo (02:25)

In diesem Clip wird eine kurze Einführung in den Umgang mit den 360°-Videos gegeben. Zudem können Sie einen kurzen Abschnitt des Ausstellungsgeländes im südlichen Teil kennenlernen.

Video 01 (01:28)

Im ersten Clip der VirtualTour fahren wir entlang eines gut ausgebauten und ebenen Waldweges. Ehemals von dichten Fichtenbeständen überkront, haben Käfer und Sturm hier reichlich Ausstellungsflächen im Herzen des Ausstellungsgeländes geschaffen.

Video 02 (02:30)

Im zweiten Clip der VirtualTour zeigen wir Ihnen den südlichen Waldbereich. Zunächst geht es durch vom Käfer und Sturm aufgerissene Nadelholzbestände. Auf der zweiten Hälfte zeigen wir dem südlichen Waldrand mit “unverbaubarem” Blick über das wundervolle “Rotkäppchenland”.
Auch wenn auf dem zweiten Teil der Strecke noch Aufräum-Bedarf besteht: Standtiefen mit 8-15 Metern sind bereits jetzt gut zu erkennen. Auf diesem Teil des Rundweges befindet sich Ihr Stand direkt auf der „Einflugschneise“ zum Food-Court, zur Zukunftswerkstatt oder auch zur Sonderschau „Young Professionals“.  Und: Es gibt praktisch kaum eine Möglichkeit morgens und abends noch kürzere Wege zu haben: Diese Strecke liegt zwischen den beiden Ausstellerparkplätzen!

Wer genau aufgepasst hat, hat festgestellt, dass es zwischen Clip02 und Clip 03 eine kleine Lücke gibt. Das liegt daran, dass hier ein Weg für Sie neu gebaut wird und wird deshalb hier noch nicht entlang fahren können. Der Clip folgt, sobald der Weg gebaut ist. Vor Ort können SIe sich jedoch schon heute wunderschöne Ausstellungsflächen in diesem Bereich anschauen. In diesem Bereich wird sich ein Food-Court, die Zukunftswerkstatt und die Sonderschau „Young Professionals“ befinden. Ein Stück weiter den neuen Weg entlang finden Sie die Sonderschau „Borkenkäfer“, bevor Sie kurz darauf auf den Buseingang stoßen.

Video 03 (01:10)

Dritter Clip der VirtualTour. Vom Buseingang mit seinem hohen Fachbesucheranteil, der auch der Anschlusspunkt zu Exkursion ist, über den International Square bis zur zu den Pferden:  lichte, durch Laubholz geprägte Bestände, teilweise schon parkartige Strukturen.  Ein äußerst ansprechender Bereich für alle die den Anschluss zum Rest der Welt suchen und die, die dem Lärm der Maschinen-Demos aus dem Weg gehen wollen.

Video 04 (01:07)

Vierter Clip der VirtualTour. Weiter von den Pferden durch lockere Mischbestände mit großen potenziellen Standtiefen und angrenzenden Demomöglichkeiten bis zum Eingang in die nördlich angrenzenden Buchenbestände. Hier gibt es viele schicke Nischen, ideal für Standbauten. Demobestände bieten hier die Option in die Tiefe zu gehen “ohne dem Nachbarn in den Rücken zu fallen“.

Video 05 (02:05)

Der fünfte Clip der VirtualTour deckt den nördlichen Bereich des Ausstellungsgeländes ab. Direkt zu Beginn im Kreuzungsbereich ergibt sich auf der linken Seite des Weges eine seltene Gelegenheit: Hier kann man von oben in die Fläche hineinsehen! Eine Ideale Bühne für Demos! Der Weg führt weiter  rund um einen Kopf (Wilsberg), der in Fahrtrichtung rechts von einem wunderschönen geschlossenen Buchen-Altholz geprägt ist.

Am Ende dieses Clips: Die Schnabelspitze. An dieser Stelle ergibt sich der unmittelbare Anschluss an die Sonderschau zum Thema „Logistik“.

Video 06 (01:19)

Der sechste Clip der VirtualTour führt im nördlichen Bereich des Ausstellungsgeländes über einen sanft ansteigenden Weg durch einen wunderschönen Buchen-Altholzbestand, das „Amphitheater“. Hier ergibt sich für den Besucher vom Weg aus der Blick in die gesamte Produktpalette. Egal aus welcher Richtung der Besucher den Weg beschreitet. Dieser Effekt wirkt natürlich nur, wenn das Produkt eine gewisse Größe hat und/ oder in entsprechender Anzahl auf dem Stand platziert werden kann.  
Der Weg endet am höchsten Punkt des Messegeländes. Dort wird zur Veranstaltung als Rastpunkt das sogenannte Höhencafe eingerichtet.

Video 07 (01:06)

Der siebte Clip der VirtualTour führt im nördlichen Bereich des Ausstellungsgeländes über einen in der zweiten Hälfte deutlich abfallenden Weg vom Buchenkopf hinunter zu den ehemaligen Fichtenbeständen. Der einzig „hängische“ Bereich der Tagung 2020. Wer ein geländegängiges Produkt hat ist hier richtig aufgehoben!

Video 08 (01:35)

Der achte Clip führt zunächst durch helle, offene, von einzelnen jungen Ahörnern geprägte Flächen, die potenziell tiefe Stände ermöglichen. Um die Ecke sorgt ein Thuja-Bestand unter den richtigen Bedingungen für ein beindruckendes Walderlebnis:  Die ätherischen Öle in der Luft sorgen für ein Ansprechen des Geruchsinnes und gleichzeitig hat man ein schattiges Eckchen mitten auf dem Gelände.

Video 09 (01:38)

Der neunte Clip führt durch einen der ebensten Bereiche des Ausstellungsgeländes. Durch Käfer und Wind ist es hier möglich geworden, Stände ohne Grenzen zu konzipieren und umzusetzen. Durch fehlende Gräben und Böschungen sind hier auch PKW- oder Anhängerstände gut machbar.

– – – Die Clips werden fortlaufend aktualisiert. – – –